Unser setup

Part 1: Der Aufbau

Die Komponenten:

  •  3D-Drucker: Anycubic I3 Mega
  • Raspberry Pi 3 als Steuerungseinheit
  • Zusatz: Ein WLAN-Verstärker, Rauchmelder, Kamera (für Live-Überwachung), Kabelführungen (3D-gedruckt), Halterung für LED-Streifen (3D-gedruckt) und ein Gehäuse für den Raspberry (3D-gedruckt)

Die Software:

Auf dem Raspberry läuft OctoPrint um den 3D-Drucker besser steuern und überwachen zu können. Außerdem war es so möglich den 3D-Drucker in unser eigenes Smart-Home-System zu integrieren.

Ansonsten verwenden wir für das erstellen der 3D-Modelle entweder Fusion360 oder Free CAD.

Beim Slicen kommt bei uns Ultimaker Cura zum Einsatz.

Kabelmanagement aus dem 3D-Drucker.

Part 2: Die Software

Unser 3D-Drucker wird von einem Raspberry 3 gesteuert, auf welchem OctoPrint läuft. 

Bei OctoPrint handelt es sich um eine Open-Source-Software zur Steuerung von 3D-Druckern. 

Part 3: Weitere Bilder